Aktueller Titel

Titel

Interpret


Interview mit Benjamin Eisenberg

Benjamin Eisenberg 26. June 2017

Er belegte den 2ten Platz der Kabarett Bundesliga. 

Der 30-jährige Bottroper ist seit seiner Jugendzeit in der Comedy- und Kabarettszene unterwegs.

Benjamin Eisenberg ist der quicklebendige Beweis, dass das politische Kabarett lebt und mit ihm erleben wir heute einen Kabarettisten, der sich in den vergangenen Jahren als eloquenter Analytiker des politischen Geschehens einen Namen gemacht hat.

Im humoristischen Fokus stehen Regierung, Opposition, Bundeswehreinsätze, Ministerposten und Anti-Terror-Maßnahme, die voller Ironie und Sarkasmus auf den Punkt gebracht werden.

Bei einem historischen Rückblick erweckte Eisenberg Willi Brandt wieder zum Leben oder ließ die Erinnerung an einen nicht weichen wollenden Gerhard Schröder nach dem Wahlsieg von Angela Merkel wach werden. Mit seinem VHS-Schnellkurs „Wie parodiert man korrekt Angela Merkel?“, bei dem das Publikum begeistert mitmachte und nach der Vorstellung seine Zertifikate vom Künstler persönlich überreicht bekam, traf er ins Schwarze. Benjamin Eisenberg wird als smarter scharfzüngiger Bursche in der Nachfolge eines Dieter Hildebrandt beschrieben.

Eisenberg hat sich in Nordrhein-Westfalen schon seit Jahren einen Namen als Kabarettist gemacht. Seit 2006 spielt er zusammen mit dem Oberhausener Klavierkabarettisten Matthias Reuter den Abend „Kabarett im Doppelpack“ und gehört seit 2008 zu den Machern von „Nachgewürzt“, einem satirischen Zweimonatsrückblick im Zentrum Altenberg in Oberhausen. Auch hat er zahlreiche Preise gewonnen. Seit 2010 präsentiert der Bottroper eine Neuauflage seines Abendprogramms „Im Visier“ und konnte damit 2011 bei der Lüdenscheider Lüsterklemme und dem Recklinghäuser Kabarettpreis MAX als Sieger hervorgehen.

Benjamin Eisenberg trat in der Kabarettbundesliga gegen 13 andere Künstler an. Der Gewinner wird durch das Publikum ausgewählt. Die Abschluss Gala ist am 1.juli 2017 in Berlin bei den Wühlmäusen.