JOKE FM

Comedy und Hits

Current track

Title

Artist


ARIANA GRANDE BRICHT YOUTUBE-REKORD MIT MUSIKVIDEO ZU “THANK U, NEXT”

Meisten Streams am ersten Tag

50,3 Millionen Menschen hatten sich am ersten Tag den Clip zum Track “Thank U, Next” reingezogen und sicherten Ariana Grande demnach den Rekord für das meistgestreamte Video in den ersten 24 Stunden.

Neuer Track
Am 3. November 2018 veröffentlichte Ariana Grande ihre brandaktuelle Single “Thank U, Next” und bedankte sich im Track bei all ihren Ex-Freunden, welche sie auf den richtigen Weg gebracht hatten und ihr halfen, sich selbst zu lieben. Unter anderem singt sie im Track folgende übersetzten Lyrics:

“Ich hatte geglaubt, dass ich bei Sean bleiben werde / Doch wir passten einfach nicht zusammen
Habe einige Lieder über Ricky geschrieben / Wenn ich sie jetzt anhöre muss ich lachen
Ich hätte fast geheiratet / Und für Pete bin ich so dankbar
Ich wünschte, ich könnte Malcolm ‚Danke‘ sagen / Weil er ein Engel war
Einer lehrte mich zu lieben / Einer brachte mir Geduld bei / Und einer hat mich Schmerz gelehrt”

Ihre Ex-Partner und diverse weitere Musiker bedankten sich anschließend bei Grande, welche keinen einfachen Diss-Track droppte und mit ihren ehemaligen Lovern abrechnete, sondern liebe Worte verlor und als gutes Beispiel voranging.

Neues Video zum Hit
Auch das zum Song passende Musikvideo wurde bereits gedroppt und stellte direkt einen neuen Rekord auf YouTube auf. Die Jungs von der südkoreanischen K-Pop-Gruppe BTS und dessen Visualisierung zur Single “IDOL” kickte sie somit vom Thorn und releaste das meistgestreamte Video in den ersten 24 Stunden. Rund 50,3 Millionen Mal wurde ihr Clip demnach am ersten Tag aufgerufen, 829.000 Personen hatten sich in der ersten Stunde zeitgleich das Werk angeschaut. Laut dem “Variety”-Magazin hatten ihre Arianators im Übrigen ebenfalls in den ersten 60 Minuten über 516.000 Nachrichten verschickt und die Visualisierung gehypt.

Das eigentliche Stück wurde im Übrigen von den Filmen “Girls Club – Vorsicht bissig!”, “30 über Nacht”, “Natürlich blond” und “Girls United” inspiriert und featured unter anderem Kris Jenner, Troye Sivan sowie die YouTube-Stars Colleen Ballinger und Gabi DeMartino und Schauspielerin Jennifer Coolidge. Auch entschuldigt sich Grande bei ihrem Ex-Verlobten Pete Davidson, weil sie ihn trotz seines “riesigen Gliedes” einfach “fallengelassen” hatte und gestand, dass Big Sean auch weiterhin bei ihr punkten könnte.

Hier geht’s zum eigentlichen Video von “Thank U, Next”:


Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *