Gewinner des Deutschen Comedypreis 2018

Das gab’s noch nie – zwei Gewinner in einer Kategorie!

Gleich zwei Premieren gab es beim Deutschen Comedypreis 2018. Die Veranstaltung wurde nicht nur zum ersten Mal live übertragen, sondern es gibt auch zum ersten Mal zwei Preisträger in einer Kategorie. Sowohl die RTL-Sendung „Beste Schwestern“ wie auch „Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres“ vom NDR wurden als „Beste Sitcom“ ausgezeichnet.

Zwei Gewinner in einer Kategorie das gab es beim Comedypreis noch nie. Und die beiden „besten Sitcoms“ könnten unterschiedlicher kaum sein. Zum einen eine brillant beobachtete Milieustudie, auf der anderen Seite eine perfekt umgesetzte Highclass-Sitcom.
Innerhalb der Jury entstand eine Patt-Situation – normalerweise entscheidet in diesem Fall die Jurypräsidentin, wer den Preis erhält. Da Mirja Boes als diesjährige Jurypräsidentin, im Fall von „Beste Schwestern“ befangen war, musste sie sich ihrer Stimme enthalten.
So kommt es zur Doppelauszeichnung.

Luke Mockridge und Carolin Kebekus räumen ab

Mit jeweils zwei Preisen gehören Luke Mockridge und Carolin Kebekus zu den Abräumern des Abends. Die Comedypreis-Moderatorin gewann für ihr TV-Soloprogramm „Carolin Kebekus live! – AlphaPussy“ sowie in der Königsdisziplin als „Beste/r Komiker/in“. Darin hatte Luke Mockridge zwar das Nachsehen, durfte sich aber über die „Beste Comedyshow“ (LUKE! Die Woche und ich) sowie den erfolgreichsten Live-Act freuen.

Der Sonderpreis ging an Gerburg Jahnke für ihre erfolgreiche „Ladies Night“. Als Laudator konnte sie tatsächlich Mario Barth gewinnen, der sogar vor ihr auf die Knie ging.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Gewinner

Bestes TV-Soloprogramm: Carolin Kebekus Live! – AlphaPussy (RTL)

Beste Comedyserie: jerks. (ProSieben / maxdome)

Beste Sitcom: Beste Schwestern (RTL), Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres (NDR)

Beste Parodie/Sketch-Show:  Sketch History (ZDF)

Beste Comedy-Show:  LUKE! Die Woche und ich (Sat. 1)

Beste Satire-Show: Mann, Sieber! (ZDF)

Beste Innovation: Das Institut – Oase des Scheiterns (BR, NDR, WDR, PULS und ARD-alpha)

Beste Komikerin/ Bester Komiker: Carolin Kebekus

Bester Newcomer: Felix Lobrecht

Sonderpreis: Gerburg Jahnke

Erfolgreichsten Live Act: Luke Mockridge


Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Current track
Title
Artist