Blömer // Tillack im Interview auf JOKE FM


Blömer // Tillack heute 17 Uhr im Interview auf JOKE FM.
Sie sind auch bei der neuen Saison der Kabarettbundesliga dabei.

BLÖMER // TILLACK

KABARETT MIT HUMOR IN BEWEGUNG
Die aktuellen Bühnenprogramme:
1: WIR MÜSSEN DRAUSSEN BLEIBEN
2: AUF DIE PLÄTZE. GEDANKEN. LOS!

Duos waren in der Geschichte der „Krähe“ zuletzt äußerst erfolgreich. So auch diese Vertreter der komischen Kunst, die sich mit ihrem Charme und ihrer unverwechselbaren Mischung aus Slapstick, Kabarett, Pantomime und Körpercomedy in die Herzen von
Publikum und Jury spielten.

Wer es schafft, mit dem Tagtraum eines Nicolas Sarkozy einen mitreißenden Parforce­ ritt im buntesten Sinne eines Cartoons abzuziehen, darin kabarettistische Elemente mit Slapstick so zu verknüpfen, dass man sich mittendrin wähnte, dann ist das großes Kino auf die Beine gestellt mit einfachsten Mitteln. Großartige Kunst, rund, überwältigend
und sympathisch. Etwas Besonderes …

Dabei strotzen ihre Ideen, die von der Datensammelwut am Individuum bis zu unortho­ doxen Sammellos-Verkäufern reichen, derart von Originalität und Esprit, dass man manches Mal an Verschwendung denken muss, so freigiebig gehen beide mit ihren Nummern um. Dazu legen sie noch ein paar Extraportionen an Verve, Sportsgeist und hintergründigem Schalk oben drauf – zum gleichen Preis. Und wen ihre beiden pan­ tomimisch anbandelnden Schnecken nicht vom Hocker gerissen haben, der sollte mal
besser zum Kardiologen gehen.

Ihr Auftritt war ein kreativer Kraftakt mit Hirnschmalz und Action, umwerfend komisch, unbedingt unterhaltsam, mit Herz und Seele und so unwiderstehlich, dass man nicht genug bekommen konnte. Homogener als diese beiden können auch Synchronspringer nicht agieren. Zwei Ausnahmekönner mit einer hehren Mission: Absurdes Theater mit
Kabarett und Pantomime zu vereinen. Mission accomplished!

Für ein Juwel der Kleinkunst im besten Sinne des Wortes, für Blömer // Tillack gibt es
in diesem Jahr den Sonderpreis der „Tuttlinger Krähe“.

„WIR MÜSSEN DRAUSSEN BLEIBEN“
Was ist wenn wir alle ganz individuell sind, nur einer nicht? Ist der dann drin oder längst schon out? Wer muß freiwillig freiwillig rein?Und wie schnell ist man raus: Quote, Referendum, Putsch, falsche Sockenwahl.
Blömer // Tillack gehen raus, denn draussen ist das Drinnen der anderen Seite. Alles eine Frage der Perspektive. Sicht und Seitenwechsel geben völlig neue Einblicke. Wollen Engel wirklich helfen, Politiker wieder gewählt werden und Hunde in den Wald? Dürfen Dachdecker lügen und braucht der Fisch eine Quote? Was denken Fussballspieler auf der Bank und möchte man als Schnecke wiedergeboren werden? Augenblicke und Gedanken, die raus müssen. Bilder, die für immer drin bleiben. Kabarett mit vollem Körpereinsatz und Musik.

BERND BLÖMER
AUSBILDUNG
– Sportstudium an der Sporthochschule Köln,
– private Schauspielausbildung

PRODUKTIONEN (U.A.)
– Theater Lynx / Schweiz
– Clowns & Mimen Theater Bonn
– Bewegungstheater Mobilé
– Theater Tiefrot
– Stimmfeld / KörperSchafftKlang
– Schauspieler für Film und TV (u.a. “Schlaflos”, “Weibsbilder”, “Soko Köln”)
– Sprecher für Hörspiele und Features

DIRK TILLACK
geboren in Minden, Westfalen
AUSBILDUNG
– studierte Sport an der DSHS in Köln mit den Schwerpunkten: Spiel Musik Tanz
– Turnen
– Fechten
– spielt Flöte und Klavier
– komponiert die Musik für die Produktionen

ER IST
– Bewegter Körper
– Schauspieler


Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Current track
Title
Artist