JOHN MAYER MACHT SICH MIT CLIP ZU „NEW LIGHT“ ZUM AFFEN

Das kitschigste Musikvideo aller Zeiten
John Mayer meldete sich vor Kurzem mit seiner neuen Single “New Light” zurück – nun beweist der Herzensbrecher unter den Musikern, dass er auch Humor hat. Denn der Clip zu dem smoothen Pop-Song könnte schräger und schlechter nicht sein.

Trash meets Pop-Country
John Mayer kennt man entweder ob seiner Balladen oder ob seiner Frauengeschichten – denn im Business ist der 40-jährige Singer-Songwriter aus Conneticut bekannt als Herzensbrecher. Unter seinen Verflossenen Stars wie Taylor Swift oder Katy Perry. John weiß, wie man die Damenwelt verrückt macht: Ein Schmachtblick, eine Gitarre und ein paar sanfte Töne später ist jede noch so starke Frau dem „Your Body is a Wonderland“-Interpreten verfallen. Jetzt zeigt Mayer jedoch auch eine andere Seite von sich – zwar nicht musikalisch, denn „New Light“ könnte nicht mehr nach dem 40-jährigen Grammy-Preisträger klingen, dafür aber visuell. Bisher setzten Produzenten und das Management eher auf die typische Pop-Video-Schiene, nun ließen sie ihrer Kreativität freien Lauf und kreierten einen augenscheinliches Low-Budget-Clip, der trashiger nicht hätte ausfallen können.
Die 90er haben angerufen …
… sie wollen ihre Kleider zurück. So oder so ähnlich lässt sich das Musikvideo zu „New Light“ beschreiben. Musikalisch wahrlich kein Highlight, kann wenigstens der Clip überzeugen. Denn der Songwriter, der oft mit Kollegen wie Jack Johnson oder Jason Mraz verglichen wird, ist sich nicht zu schade, in einem lilafarbenen Pullover zu Pumphosen vor einem Greenscreen herumzualbern – und das, ohne selbst in einen Lachflash zu verfallen. Es scheint, als hätte einer der kreativen Köpfe hinter dem Video ein Faible für Memes – denn die Visualisierung zu „New Light“ wirkt wie ein einziges, urkomisches solches. Das sehen auch viele Twitter-User so, die John Mayer ihre Begeisterung mitteilen. Eine Dame geht sogar soweit, das „New Light“-Filmchen als „cineastisches Meisterwerk“ zu betiteln – na, ganz soweit wollen wir nicht gehen, einen Klick ist es trotzdem wert.

Zurücklehnen, Clip an und Genießen


Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Current track
Title
Artist