JOKE FM

Comedy und Hits

Aktueller Titel

Titel

Interpret


Aus diesem Grund haben Cartoon-Figuren nur vier Finger

Oftmals tragen sie auch Handschuhe – doch warum nur?
Bugs Bunny, Tom und Jerry und Mickey Mouse haben etwas gemeinsam. Klar, sie sind alle bekannte Zeichentrickfiguren. Aber da gibt es noch eine Gemeinsamkeit: Alle haben sie nur vier Finger an einer Hand. Hinter diesem Merkmal steckt jedoch eine besondere Bewandtnis …

24 Zeichnungen für eine Filmsekunde
Warum die beliebten Comic- und Zeichentrickfiguren alle nur drei Finger und einen Daumen an einer Hand haben, hat einen besonderen Hintergrund. Zeichentrickfilme wurden bereits in den Zwanzigern und Dreißigern produziert und wurden – verglichen mit heutigen Animationsfilmen – sehr einfach gezeichnet. Für nur wenige Sekunden mussten die Zeichner nämlich unzählige Einzelbilder zu Papier bringen. Ließen sie Künstler einfach zwei Finger an jeder Figur weg, ersparte ihnen das Aufwand: „Wenn du 24 Zeichnungen für eine Sekunde herstellen musst, macht es einen großen Unterschied, einen Finger wegzulassen“, erklärt Trickfilmzeichner Jeff Marsh gegenüber „Metro“. Zudem sind gar nicht alle Finger nötig, um alle wesentlichen Ausdrucksformen gestisch darzustellen. Allein mit Daumen und Zeigefinger kann bereits viel ausgedrückt werden. Der Mittelfinger würde nur für obszöne Gesten gebraucht werden – diese waren früher unüblich und kommen daher in klassischen Comics nicht vor. Die Vierfingerhände der Figuren sind zur Tradition geworden und so wurden sie einfach beibehalten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

Was es mit den Handschuhen auf sich hat
Auffällig ist auch, dass die meisten Cartoon-Figuren Handschuhe tragen – sogar Tiere. Auch dabei haben die Zeichner von Disney und Co. sich etwas gedacht: Handschuhe sind viel einfacher zu zeichnen, als detailgetreue Finger. Tiere können auf diese Weise menschlicher dargestellt werden, wodurch sie auch menschliche Handlungen ausführen können. Handschuhe stellen zudem einen Kontrast dar, was besonders für die frühen Zeichentrickfilme hilfreich war: Da diese nur in schwarz-weiß gezeigt werden konnten, schufen die weißen Hände zum schwarzen Körper einen Kontrast. Die Bewegungen der Figuren konnte man dadurch besser erkennen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden