JOKE FM

Comedy und Hits

Aktueller Titel

Titel

Interpret


Die Gewinner der 89. Oscar-Verleihung 2017

Die 89. Oscar-Verleihung ist Geschichte. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden die begehrten Goldjungen an die Gewinner in insgesamt 24 Kategorien verteilt. Diese Stars, Filme und Co. durften sich in Los Angeles freuen.

Faye Dunaway und Warren Beatty verkĂźnden die wichtigste Kategorie, den besten Film und nennen „La La Land“ von Damien Chazelle. Eine riesige Panne wie sich kurz darauf herausstellt! Denn nicht „La La Land“ sondern das Drama „Moonlight“ wurde von der Academy als bester Film geehrt. Warren Beatty begrĂźndete den Fauxpas damit, dass ihm der falsche Umschlug gegeben wurde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

• Bester Film: „Moonlight“ (Regie: Barry Jenkins)
• Regie: Damien Chazelle fĂźr „La La Land“
• Hauptdarsteller: Casey Affleck fĂźr „Manchester by the Sea“
• Hauptdarstellerin: Emma Stone fĂźr „La La Land“
• Nebendarstellerin: Viola Davis fĂźr „Fences“
• Nebendarsteller: Mahershala Ali fĂźr „Moonlight“
• Nicht-englischsprachiger Film: „The Salesman“ (Regie: Asghar
• Kamera: Linus Sandgren fĂźr „La La Land“
• Original-Drehbuch: Kenneth Lonergan fĂźr „Manchester by the Sea“
• Adaptiertes Drehbuch: Barry Jenkins fĂźr „Moonlight“ nach einer Geschichte von Tarell Alvin McCraney
• Schnitt: John Gilbert fĂźr „Hacksaw Ridge“
• Filmmusik: „La La Land“ von Justin Hurwitz
• Filmsong: „City of Stars“ aus dem Film „La La Land“ von Justin Hurwitz, Benj Pasek und Justin Paul
• Produktionsdesign: David Wasco und Sandy Reynolds-Wasco fĂźr „La La Land“
• Tonschnitt: Sylvain Bellemare fĂźr „Arrival“
• Tonmischung: Kevin O’Connell, Andy Wright, Robert Mackenzie und Peter Grace fĂźr „Hacksaw Ridge“
• Spezialeffekte: Robert Legato, Adam Valdez, Andrew R. Jones und Dan Lemmon fĂźr „The Jungle Boo
• Animationsfilm: „Zoomania“ von Byron Howard, Rich Moore und Clark Spencer
• Animations-Kurzfilm: „Piper“ von Alan Barillaro und Marc Sondheimer
• Dokumentarfilm: „O.J.: Made in America“ von Ezra Edelman und Caroline Waterlow
• Dokumentar-Kurzfilm: „The White Helmets“ von Orlando von Einsiedel und Joanna Natasegar
• Make-up/Frisur: Alessandro Bertolazzi, Giorgio Gregorini und Christopher Nelson fĂźr „Suicide Squad“
• KostĂźmdesign: Colleen Atwood fĂźr „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“
• Kurzfilm: „Sing“ von Kristof DeĂĄk und Anna Udvardy
Goldene Himbeere: „Batman V Superman“ und „Hillary’s America“ gewinnen die meisten Anti-Oscars